Skip to main content

Lautsprecher-Test-Portal - Dein großes Lautsprecher-Portal

JBL Charge 3

(4.5 / 5 bei 147 Stimmen)

125,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 18, 2017 8:13 pm
Marke
Gerätetyp
Gewicht798g
Abmessung23,1 x 8,7 x 8,8cm
Akkulaufzeit20std
Stoßfest
Spritzwasserfest
Wasserfest

Der JBL Charge 3 ist der Nachfolger des beliebten JBL Charge 2+. Im Gegensatz zum Vorgänger, hat dieser Bluetooth-Lautsprecher einen IPX7 Wasserschutz und einen Staubschutz verbaut. Somit ist dieser Lautsprecher optimal für den Außeneinsatz geeignet. Der JBL Charge 3 ist handlich gebaut und hat einige Features zu bieten. Zusätzlich kann dieses Gerät mit einer tollen Akkulaufzeit und einem sehr ausgewogenem Klang punkten.


Verarbeitung
(5/5)
Bedienung
(4.5/5)
Klangqualität
(4.5/5)
Akkulaufzeit
(5/5)

Der JBL Charge 3 Test

Der JBL Charge 3 bietet das ultimative Audioerlebnis. Ein leistungsstarker, tragbarer Bluetooth-Lautsprecher mit kraftvollem Stereoklang und integriertem Ladegerät – alles in einem Paket. Der JBL Charge 3 ist mit einem haltbaren, spritzwasserfesten Gewebe überzogen und kann überall mitgenommen werden – am Pool oder im Regen. Aber ist der JBL Charge 3 eine konsequente Weiterentwicklung, oder doch nur eine neue Zahl auf der Schachtel mit anderem Design?
Wir haben uns den JBL Charge 3 genauer angesehen und haben unsere Eindrücke und Erfahrungen in diesem Testbericht festgehalten.

 

Testberichte - JBL Charge 3 Test - Akkuanzeige

Test – JBL Charge 3

 

Vorteile Nachteile
hohe Akkukapazität  kein aptX und NFC
hohe Leistung  
Wasserdicht nach IPX7  
einfache Handhabung  

 


Review von von Jims Review Room – youtube.com

Verarbeitung

Der JBL Charge 3 ist in den Farben schwarz, blau, grau, rot und türkis erhältlich. Das Design wurde von dem großen Bruder (JBL Xtreme) nachempfunden. Auch die Verarbeitung des JBL Charge 3 kann sich durchaus blicken lassen. Der Bluetooth-Lautsprecher liegt gut in der Hand und hinterlässt eine robusten Ersteindruck. Dieser Eindruck bestätigt sich auch im Test. Dank dem Wasserschutz (IPX7) ist es möglich, den Lautsprecher bis zu 30 Minuten einem Wasserbad auszusetzen. Zusätzlich hat sich in unserem Test gezeigt, dass der Lautsprecher an der Wasseroberfläche schwimmt – sehr praktisch, wie wir finden. So muss man nie befürchten dass der Lautsprecher unter die 1 Meter Grenze gelangt und dann kaputt wird.
Das Gehäuse ist knapp 800 Gramm schwer und besitzt die Abmessungen 6,5 cm x 16 cm x 6,5 cm. Insgesamt ist der Charge 3 damit etwa 15-20% größer als der Charge 2. Mit 5 eingebauten LED Dioden, welche auf der unteren hälfte des Gerätes angebracht sind, lässt sich der Akkustand ablesen.

 

Test - JBL Charge 3 - Verarbeitungs Test

Test – JBL Charge 3 – Anschlüsse

Wir haben den leisen Verdacht, dass JBL dem UE Boom 2 Konkurrenz machen will, denn dieser hat ähnliche Eigenschaften. Wir würden den JBL aber bevorzugen.

Folgendes beinhaltet die Verpackung:

  • JBL Charge 3 Bluetooth-Lautsprecher
  • 1 Meter USB Kabel
  • 3 verschiedene Steckdosenadapter
  • Anleitung

 

Bedienung

Der Bluetooth-Lautsprecher von JBL glänzt mit seiner einfachen Handhabung.
Auf der Oberseite ist das Bedienfeld mit den 6 Tasten vor zu finden. Die Knöpfe „minus“ und „plus“ regeln die Lautstärke.

 

Der JBL Charge Test - Testberich bedienung

Test – JBL Charge 3 – Bedienung

 

Auch bei diesem Modell wurde viel mit „Doppel-Bedienung“ gearbeitet. Will man zum nächsten Lied springen, muss man die Play/Pause Taste zweimalig kurzen drücke. Leider ist es nicht möglich zum vorherigen Lied zu springen. Unserer Meinung nach, wäre diese Funktion leicht umsetzbar gewesen.

Eine Verbindung mit dem gewünschten Bluetooth Gerät erfolgt über die Bluetooth-Taste. In unserem Test war die Verbindung in wenigen Augenblicken aufgebaut und verursachte keinerlei Probleme.

Eine direkte Verbindung ist mit einem AUX-Kabel natürlich auch möglich. Außerdem ist ein JBL Connect Knopf vorhanden, welcher es erlaubt es das Gerät mit mehreren JBL Geräten zu koppeln. Durch diesen Vorgang entsteht ein toller Stereo-Sound. Wir haben diese Funktion in unserem Test mit dem JBL Xtreme und dem Charge 3 ausprobiert.

 

JBL Connection Test - JBL Charge 3 und JBL Xterme im Test

JBL Xtreme und JBL Charge 3

 

Außerdem ist der Name des JBL Gerätes Programm – Charge – durch diese Funktion ist es dem Benutzer erlaubt, sein mobiles Gerät unterwegs aufzuladen. Ein cooles Feature, wie wir finden.

Was uns an diesem Gerät etwas gestört hat war, dass kein NFC oder eine aptX-Unterstützung eingebaut wurden. Dieses Feature (NFC) hätte die Verbindung mit einem Bluetooth fähigen Gerät noch schneller gestaltet und hätte die Bedienung noch etwas vereinfacht.


Wir haben Bluetooth-Lautsprecher getestet!

Hier findest du alle getesteten Modelle in einer filterbaren Übersicht.

Zur Produktübersicht →

 

Die besten Bluetooth-Lautsprecher in der Übersicht!

Hier findest du die besten Bluetooth-Lautsprecher nach Kategorie geordenet.

Zur Bestenliste →


Klangqualität

Der JBL Charge 3 ist mit 2 Lautsprechern mit jeweils 10 Watt ausgestattet. Zum Vorgänger ist das eine Steigerung von jeweils zwei Watt pro Lautsprecher. Aus diesem Grund lässt sich bei dem Charge 3 eine höheren Gesamtlautstärke erreichen.
Klangtechnisch hat sich nicht viel getan. Wie gewohnt kann man bei der Charge Serie mit einem ausgewogenem Bass, sauberen Mitten und somit mit einer tollen Klangqualität rechnen. Der Lautsprecher von JBL macht auch bei voller Lautstärke noch eine gute Figur. Bei unserem Test konnten wir kein Rauschen oder unschöne Töne feststellen. Wer mit dem Bass unzufrieden ist, kann mit der JBL Equalizer App nachjustieren.
Unserer Meinung nach bietet der JBL Charge 3 ein tolles Musikerlebnis für Zuhause und unterwegs. So ziemlich jedes Musik-Genre hört sich auf dieser Box gut an.
Zusätzlich ist es möglich, den Lautsprecher mit anderen JBL Produkten zu verbinden. Dadurch kann ein tolles Stereo-System entstehen.

 

Testbericht - JBL Charge 3 TEst - Wasserfester Bluetooth-Lautsprecher

JBL Charge 3 – Lautsprecher

 

Akkulaufzeit

Für den Stromversorgung des Gerätes sorgt ein leistungsstarken 6000mAh Akku.
Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller 20 Stunden. Das ist eine deutliche Steigerung des Vorgängers. Dieser hat eine Akkulaufzeit von 12 Stunden angegeben. Dessen ungeachtet vertrauen wir den angegebenen Daten selten, daher haben wir die Akkulaufzeit natürlich nachgemessen.

In unserem Test hat der JBL Charge 3 mit einer Lautstärke von ca. 40% knapp 19 Stunden geschafft. Bei einer Lautstärke von 90% kam das Gerät immerhin auf eine Laufzeit von 9 Stunden. Dieses Ergebnis kann sich durchaus blicken lassen.

Die Akkulaufzeit spiegelt sich auch in der Aufladezeit wieder – ganze 4,5 Stunden braucht das Gerät um voll aufgeladen zu sein.


Unser Testfazit – JBL Charge 3

Der JBL Charge 3 überzeugt auf ganzer Linie. Den guten Klang und die definierten Bässe ist man ja schon vom JBL Charge 2+ gewohnt. Außerdem ist durch die JBL-Connect Funktion ein Stereo-Sound möglich, sofern man einen zweiten JBL-Lautsprecher besitzt. Der JBL Charge 3 überzeugt mit seiner robusten Bauweise, seiner einfachen Bedienung und den eingebauten Features. Mit diesem Gerät wird jeder Outdoor Einsatz zu einem Musikgenuss. Große Pluspunkte sind natürlich auch die erweiterte Akkukapazität und der IPX7 Wasserschutz. Dementsprechend sind wir von dem JBL Charge 3 überzeugt und können das Gerät an all jene weiterempfehlen, die einen Bluetooth Lautsprecher für unterwegs suchen – We like it!


Nicht der richtige Bluetooth-Lautsprecher?

Nutze unsere Kaufberatung, um einen passenden Bluetooth-Lautsprecher zu finden.

Zur Kaufberatung →

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


125,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 18, 2017 8:13 pm

125,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: Dezember 18, 2017 8:13 pm